Fastenwandern

Fastenwandern 07. – 12. Mai 2017

Ruhe genießen – Abstand gewinnen – Suchen und Finden

Wir laden ein zu einem „Fasten für Gesunde“ in Anlehnung an das Konzept von Buchinger:
Nur Flüssigkeit zu sich nehmen (Wasser, Tees, Gemüsebrühe, Säfte), auf Kaffee, Schwarztee,
Alkohol und Nikotin verzichten und für regelmäßige Darmentleerung sorgen.
Fasten ist eines der ältesten Naturheilverfahren und kann dazu beitragen, ernährungsbedingten
Krankheiten vorzubeugen. Fasten ist nicht Hungern, sondern Ernährung von innen: Der Körper holt sich die notwendige Energie aus Reserven und baut dadurch störenden Ballast ab. Ganzheitliches Fasten bezieht
sich nicht nur auf körperliche Vorgänge, sondern erfasst auch Geist und Seele.
Wandern und Bewegung an frischer Luft unterstützen diese Vorgänge und tragen dazu bei,
Abstand vom Alltag zu gewinnen, zur Ruhe zu kommen und sich auf wahre Bedürfnisse zu besinnen.

„Beten – hören, reden, loben“.

Verschiedene Formen des Betens, die Menschen in der Bibel und mit der Bibel erfahren
können, werden in dieser Woche in den Andachten betrachtet.
Betende erheben ihren Blick zu Gott und vertrauen darauf, dass er sich ihnen gnädig zuwendet.
Mal als Übung, mal als Herzensanliegen, manchmal aus Not, manchmal aus Freude.

Beten – finde ich gut.

Diese Aussage kann zur Überzeugung in einer lebendigen Beziehung zu Gott werden.

Den ausführlichen Flyer für diese Veranstaltung gibt es hier als PDF.